Categories
Fotoalbum

KLANG_SPRACHEN 2021

12. Juni 2021 • ORF Landesstudio Tirol
Eine Veranstaltung des Tiroler Kammerorchesters InnStrumenti in Zusammenarbeit mit den Reihen Musik & Literatur im Studio (ORF Tirol) und ÖGZM
im Rahmen des Lyrikfestivals W:ORTE

Fotos ©Innfoto.at
Probencollage ©Innstrumenti

KLANG_SPRACHEN 2021

klang_sprachen ist eine interdisziplinäre Veranstaltungsreihe, in deren Zentrum die Verschränkung von zeitgenössischer Musik und Literatur steht. Gast der fünften Ausgabe, die abermals in Kooperation mit der ÖGZM erfolgt, ist die 2014 mit dem Basler Lyrikpreis ausgezeichnete Schriftstellerin Anja Utler. Zu diesem Anlass entstanden neue Werke für Kammerorchester, in denen eine intensive Verbindung von Sprache und Musik entwickelt wird.
Die Veranstaltung wurde vom ORF aufgezeichnet und als Streaming-Konzert übertragen.
Das Video zum Konzert ist bis 19. Juni in der ORF TVthek nachzusehen.

Interpretinnen:

Tiroler Kammerorchester InnStrumenti, Anna Widauer . Gesang, Chris Norz . Perkussion, Elektronik
Gerhard Sammer . Dirigent
Anja Utler . Texte, Lesung

Programm:

Ivana Radovanovic: Neues Werk (2020, Uraufführung)
Maria Gstättner
: dwell_time (2020) für Kammerorchester (Uraufführung)
Andreas Trenkwalder
: marsyas (2020; Uraufführung)
Klex Wolf
: daphne (2020; Uraufführung)
Chris Norz
: brinnen (2020; Uraufführung)

Eine Veranstaltung des Tiroler Kammerorchesters InnStrumenti in Zusammenarbeit mit den Reihen Musik & Literatur im Studio (ORF Tirol) und ÖGZM
im Rahmen des Lyrikfestivals W:ORTE

Categories
Fotoalbum

BLACK PAGE ORCHESTRA – 31st Music Biennale Zagreb – Online Concert

18. April 2021 • Online Concert (livestream) auf YouTube

Fotos © Verdan Metelko
Click to enlarge items

BLACK PAGE ORCHESTRA – 31st Music Biennale Zagreb

Das österreichische Black Page Orchestra (BPO) gibt ein Konzert im Rahmen der renommierten Musikbiennale Zagreb (MBZ). Geboten wird ein buntes akustisch-elektronisches Programm u.a. mit Uraufführungen der kroatischen KomponistInnen Ivana Kuljerić Bilić und Alen und Nenad Sinkauz sowie Werken unserer Mitglieder Mirela Ivicevic und Alexander Kaiser. Das Konzert wird als Livestream übertragen. Der Livestream startet um 22 Uhr MESZ (UTC + 02).

Das Konzertvideo ist weiterhin online abrufbar.

Interpretinnen:

Black Page Orchestra: Ajtony Csaba . conductor, Alen Sinkauz . electric bass, electronics, Nenad Sinkauz . electric guitar, electronics, Iva Kovač . flute, Florian Fennes . saxophone, Samuel Toro Perez . electric guitar, Alfredo Ovalles . piano, Igor Gross . drums, Rafal Zalech . violin/viola, Maiken Beer . cello, Matthias Kranebitter . electronics, Lukas Froschauer . sound engineer

Margareta Ferek-Petric . künstlerische Leitung

Programm:

Alexander Schubert: Serious Smile (2014)
Alexander Kaiser: Mechanical Dogs (2019)
Aart Strootman: Dwell in Darkness (Uraufführung) im Auftrag von Ulysses EU Project
Ivana Kuljerić Bilić: Scarlet Woman Looking to the Left (Uraufführung)
Mirela Ivičević: Case Black (2016) Alan & Nenad Sinkauz: Sinking Toilet Water Level (Uraufführung)

Eine Veranstaltung der MBZ in Kooperation mt Ulysses EU Projekt und ÖGZM

Categories
Fotoalbum

NEUES UM DEN MÖNCH

1. Oktober 2020 • Pfarrkirche Lainz Speising
Video/Audio: ©Matthias Leboucher/IPHG

Fotos © Stefanie Luger
Click to enlarge items

NEUES UM DEN MÖNCH

Der Mönch von Salzburg war ein Dichter und Komponist des Spätmittelalters, dessen Name unbekannt blieb. Sein OEuvre hingegen ist in über 100 Handschriften überliefert. Im Rahmen der ihm gewidmeten Konzertreihe (2014 ff.) sind zum einen dessen eigene Liedkompositionen, und zum anderen Werke von Komponisten der Gegenwart zu hören, die die Lyrik des Mönchs in einen modernen musikalischen Kontext gestellt haben.

Interpret_innen:

Cordula Stepp . Sopran, Drehleier
Anne-Suse Enßle . Blockflöten, Douçaine
Philipp Lamprecht . Perkussion, Mittelalterperkussion, Stimme Matthias Leboucher . Live Elektronik, Klangregie

Programm:

Herbert Grassl: Sechs Miniaturen (2018) für Blockflöte und Schlagzeug
Alexander Kaiser: through a shadow darkly (2014) für Sopran und Elektronik
Hannes Kerschbaumer: suru (2015) für Stimme, Pätzold-Subbassblockflöte und Schlagzeuger
Peter Jakober: A-ve-a (2020) für Sopran mit Drehleier, Blockflöte und Perkussion
Matthias Leboucher: czu mund (2020) für Sopran, Blockflöte, Schlagwerk und Live-Elektronik
Mönch von Salzburg: Wer ich ain stund, das ich von mund (W 49) | Lobt all czungen des ernreichen (G 40) | West du es recht liebs frewlein czart (W 46) | Zart libste frau in liber acht (W 1)

Eine Veranstaltung der Internationalen Paul Hofhaymer Gesellschaft in Kooperation mit ÖGZM

Categories
Fotoalbum

LIEDERABEND

20. Oktober 2020 • BRICK-5
Eine Veranstaltung der ÖGZM

Fotos © Stefanie Luger
Click to enlarge items

LIEDERABEND

Die Mezzosopranistin Klaudia Tandl und ihre Partnerin am Klavier, Gisela Jöbstl, haben bereits Preise bei internationalen Wettbewerben für Liedkunst gewonnen und sich einen Namen als Interpretinnen zeitgenössischen Liedschaffens gemacht. Im Rahmen zweier Vorstellungen gestaltet das Duo Liederzyklen von KomponistInnen der Gegenwart und Lieder von Gustav Mahler.

Interpretinnen:

Klaudia Tandl . Mezzosopran
Gisela Jöbstl . Klavier

Programm:

Margareta Ferek-Petrić: aus „Liederzirkus“ (2018)
Manuela Kerer: Alma Phantasien (2012)
Morgana Petrik: Minnelieder (2018)
Šimon Voseček: Lieder der Wehmut (2001)
sowie ausgewählte Lieder von Gustav Mahler

Eine Veranstaltung ÖGZM

Categories
Fotoalbum

ELSA

14. / 15. / 16. / 17. September 2020 F23 Wien
Eine Veranstaltung des sirene Operntheater in Kooperation mit Ensemble Zeitfluss und ÖGZM
im Rahmen des Festivals „Die Verbesserung der Welt“ – Uraufführung von 7 neuen Kammeropern

Fotos © Stephan Polzer
Click to enlarge items


Fotos © Armin Bardel
Click to enlarge items

ELSA

sirene Operntheater präsentiert das Festival „Die Verbesserung der Welt“ – Uraufführung von 7 neuen Kammeropern. Im Rahmen dessen wird das Ensemble Zeitfluss unter der Leitung von Edo Micic die Premiere und drei Folgevorstellungen von „Elsa“, dem Operndebut von Margareta Ferek-Petric interpretieren.

Drei halbwüchsige Schüler wetten, wer von ihnen über die Ferien eine Frau dazu bringen wird, sich auszuziehen. Ein Foto soll es beweisen. Der verwöhnte Nicolas will diese Aufgabe wie gewohnt lösen – mit Geld. Er überredet die verschuldete Putzfrau Elsa, sich gegen Bezahlung vor ihm auszuziehen und fotografieren zu lassen. Eine moderne Paraphrase zu Schnitzlers Fräulein Else.

Interpret_innen:

Vladimir Cabak
Kevin Elsnig
Georg Klimbacher
Bärbel Strehlau
Solmaaz Adeli
Kristine Tornquist . Regie
Ensemble Zeitfluss
Edo Micic . Dirigent
Markus Liszt, Michael Liszt . Bühne und Requisite
Katharina Kappert . Kostüm
Edgar Aichinger, Vladi Tchapanov . Licht und Technik
Anna Dreo . Maske
Petra Giacalone, Benjamin McQuade . Korrepetition
Heidelinde Schuster . Regieassistenz
Roberta Cortese . Produktionsassistenz
Cornelius Burkert . Bühnenplanung
Katharina Hollerwöger . Dramaturgie und Übertitel
Robert Wildling . Notensatz
Katharina Hollerwöger . Dramaturgie u. Übertitel
Jury Everhartz, Kristine Tornquist . Produktion u. Idee
Peter Landsmann, Paul Landsmann, L+L Viedeoprduktion OG, Tom Barcal, Alexander Lugmayr, Gary Maurer, Max Sperger, Erich Sperger . Team F23, sirene Operntheater . Videoproduktion
Armin Bardel, Andreas Friess . Fotografie

Programm:

Margareta Ferek-Petric (Musik), Irene Diwiak (Text): Elsa (UA)