Categories
Ensemble Konzert

Black Page Orchestra

31st MUSIC BIENNALE ZAGREB – Online Concert

Foto: ©Igor Ripak
Sonntag, 18. April 2021 . 22.00 Uhr

Das österreichische Black Page Orchestra (BPO) gibt ein Konzert im Rahmen der renommierten Musikbiennale Zagreb (MBZ). Geboten wird ein buntes akustisch-elektronisches Programm u.a. mit Uraufführungen der kroatischen KomponistInnen Ivana Kuljerić Bilić und Alen und Nenad Sinkauz sowie Werken unserer Mitglieder Mirela Ivicevic und Alexander Kaiser. Das Konzert wird als Livestream übertragen. Der Livestream startet um 22 Uhr MESZ (UTC + 02).

Das Konzertvideo ist online abrufbar.

INTERPRET_INNEN:

Black Page Orchestra: Ajtony Csaba . conductor, Alen Sinkauz . electric bass, electronics, Nenad Sinkauz . electric guitar, electronics, Iva Kovač . flute, Florian Fennes . saxophone, Samuel Toro Perez . electric guitar, Alfredo Ovalles . piano, Igor Gross . drums, Rafal Zalech . violin/viola, Maiken Beer . cello, Matthias Kranebitter . electronics, Lukas Froschauer . sound engineer

Margareta Ferek-Petric . künstlerische Leitung

PROGRAMM:

Alexander Schubert: Serious Smile (2014)
Alexander Kaiser: Mechanical Dogs (2019)
Aart Strootman: Dwell in Darkness (Uraufführung) im Auftrag von Ulysses EU Project
Ivana Kuljerić Bilić: Scarlet Woman Looking to the Left (Uraufführung)
Mirela Ivičević: Case Black (2016) Alan & Nenad Sinkauz: Sinking Toilet Water Level (Uraufführung)

Das komplette Programm und weitere Informationen zum Konzert finden Sie auf Facebook oder auf der MBZ-Website: https://www.mbz.hr/en/program/the-first-festival-block/1842021-sunday/black-page-orchestra

Eine Veranstaltung der MBZ in Kooperation mt Ulysses EU Projekt und ÖGZM

Categories
Fotoalbum

BLACK PAGE ORCHESTRA – 31st Music Biennale Zagreb – Online Concert

18. April 2021 • Online Concert (livestream) auf YouTube

Fotos © Verdan Metelko
Click to enlarge items

BLACK PAGE ORCHESTRA – 31st Music Biennale Zagreb

Das österreichische Black Page Orchestra (BPO) gibt ein Konzert im Rahmen der renommierten Musikbiennale Zagreb (MBZ). Geboten wird ein buntes akustisch-elektronisches Programm u.a. mit Uraufführungen der kroatischen KomponistInnen Ivana Kuljerić Bilić und Alen und Nenad Sinkauz sowie Werken unserer Mitglieder Mirela Ivicevic und Alexander Kaiser. Das Konzert wird als Livestream übertragen. Der Livestream startet um 22 Uhr MESZ (UTC + 02).

Das Konzertvideo ist weiterhin online abrufbar.

Interpretinnen:

Black Page Orchestra: Ajtony Csaba . conductor, Alen Sinkauz . electric bass, electronics, Nenad Sinkauz . electric guitar, electronics, Iva Kovač . flute, Florian Fennes . saxophone, Samuel Toro Perez . electric guitar, Alfredo Ovalles . piano, Igor Gross . drums, Rafal Zalech . violin/viola, Maiken Beer . cello, Matthias Kranebitter . electronics, Lukas Froschauer . sound engineer

Margareta Ferek-Petric . künstlerische Leitung

Programm:

Alexander Schubert: Serious Smile (2014)
Alexander Kaiser: Mechanical Dogs (2019)
Aart Strootman: Dwell in Darkness (Uraufführung) im Auftrag von Ulysses EU Project
Ivana Kuljerić Bilić: Scarlet Woman Looking to the Left (Uraufführung)
Mirela Ivičević: Case Black (2016) Alan & Nenad Sinkauz: Sinking Toilet Water Level (Uraufführung)

Eine Veranstaltung der MBZ in Kooperation mt Ulysses EU Projekt und ÖGZM

Categories
Fotoalbum

LIEDERABEND

20. Oktober 2020 • BRICK-5
Eine Veranstaltung der ÖGZM

Fotos © Stefanie Luger
Click to enlarge items

LIEDERABEND

Die Mezzosopranistin Klaudia Tandl und ihre Partnerin am Klavier, Gisela Jöbstl, haben bereits Preise bei internationalen Wettbewerben für Liedkunst gewonnen und sich einen Namen als Interpretinnen zeitgenössischen Liedschaffens gemacht. Im Rahmen zweier Vorstellungen gestaltet das Duo Liederzyklen von KomponistInnen der Gegenwart und Lieder von Gustav Mahler.

Interpretinnen:

Klaudia Tandl . Mezzosopran
Gisela Jöbstl . Klavier

Programm:

Margareta Ferek-Petrić: aus „Liederzirkus“ (2018)
Manuela Kerer: Alma Phantasien (2012)
Morgana Petrik: Minnelieder (2018)
Šimon Voseček: Lieder der Wehmut (2001)
sowie ausgewählte Lieder von Gustav Mahler

Eine Veranstaltung ÖGZM

Categories
Fotoalbum

ELSA

14. / 15. / 16. / 17. September 2020 F23 Wien
Eine Veranstaltung des sirene Operntheater in Kooperation mit Ensemble Zeitfluss und ÖGZM
im Rahmen des Festivals „Die Verbesserung der Welt“ – Uraufführung von 7 neuen Kammeropern

Fotos © Stephan Polzer
Click to enlarge items


Fotos © Armin Bardel
Click to enlarge items

ELSA

sirene Operntheater präsentiert das Festival „Die Verbesserung der Welt“ – Uraufführung von 7 neuen Kammeropern. Im Rahmen dessen wird das Ensemble Zeitfluss unter der Leitung von Edo Micic die Premiere und drei Folgevorstellungen von „Elsa“, dem Operndebut von Margareta Ferek-Petric interpretieren.

Drei halbwüchsige Schüler wetten, wer von ihnen über die Ferien eine Frau dazu bringen wird, sich auszuziehen. Ein Foto soll es beweisen. Der verwöhnte Nicolas will diese Aufgabe wie gewohnt lösen – mit Geld. Er überredet die verschuldete Putzfrau Elsa, sich gegen Bezahlung vor ihm auszuziehen und fotografieren zu lassen. Eine moderne Paraphrase zu Schnitzlers Fräulein Else.

Interpret_innen:

Vladimir Cabak
Kevin Elsnig
Georg Klimbacher
Bärbel Strehlau
Solmaaz Adeli
Kristine Tornquist . Regie
Ensemble Zeitfluss
Edo Micic . Dirigent
Markus Liszt, Michael Liszt . Bühne und Requisite
Katharina Kappert . Kostüm
Edgar Aichinger, Vladi Tchapanov . Licht und Technik
Anna Dreo . Maske
Petra Giacalone, Benjamin McQuade . Korrepetition
Heidelinde Schuster . Regieassistenz
Roberta Cortese . Produktionsassistenz
Cornelius Burkert . Bühnenplanung
Katharina Hollerwöger . Dramaturgie und Übertitel
Robert Wildling . Notensatz
Katharina Hollerwöger . Dramaturgie u. Übertitel
Jury Everhartz, Kristine Tornquist . Produktion u. Idee
Peter Landsmann, Paul Landsmann, L+L Viedeoprduktion OG, Tom Barcal, Alexander Lugmayr, Gary Maurer, Max Sperger, Erich Sperger . Team F23, sirene Operntheater . Videoproduktion
Armin Bardel, Andreas Friess . Fotografie

Programm:

Margareta Ferek-Petric (Musik), Irene Diwiak (Text): Elsa (UA)

Categories
Kammermusik Konzert Vokal

LIEDERABEND

Grafik: Atelier Olschinsky
Montag • 12. Oktober 2020 • 19.30 Uhr

Die Mezzosopranistin Klaudia Tandl und ihre Partnerin am Klavier, Gisela Jöbstl, haben bereits Preise bei internationalen Wettbewerben für Liedkunst gewonnen und sich einen Namen als Interpretinnen zeitgenössischen Liedschaffens gemacht. Im Rahmen zweier Vorstellungen gestaltet das Duo Liederzyklen von KomponistInnen der Gegenwart und Lieder von Gustav Mahler. Durch den Abend führt Morgana Petrik.

KUNSTHAUS WEIZ, Frank Stronach-SAAL
8160 Weiz, Rathausgasse 1
Interpret_innen:

Klaudia Tandl . Mezzosopran
Gisela Jöbstl . Klavier

Programm:

Margareta Ferek-Petrić: aus „Liederzirkus“ (2018)
Manuela Kerer: Alma Phantasien (2012)
Morgana Petrik: Minnelieder (2018)
Šimon Voseček: Lieder der Wehmut (2001)
sowie ausgewählte Lieder von Gustav Mahler

Karten

Eintritt: VVK EUR 12 (regulär) / Abendkasse: EUR 16
Kartenvorverkauf über oeticket.com

Eine Veranstaltung der ÖGZM in Zusammenarbeit mit Kulturbüro Weiz


Categories
Kammermusik Konzert Vokal

LIEDERABEND

Grafik: Atelier Olschinsky
Dienstag • 20. Oktober 2020 • 19.30 Uhr

Die Mezzosopranistin Klaudia Tandl und ihre Partnerin am Klavier, Gisela Jöbstl, haben bereits Preise bei internationalen Wettbewerben für Liedkunst gewonnen und sich einen Namen als Interpretinnen zeitgenössischen Liedschaffens gemacht. Im Rahmen zweier Vorstellungen gestaltet das Duo Liederzyklen von KomponistInnen der Gegenwart und Lieder von Gustav Mahler.

BRICK-5
1150 Wien, Herklotzgasse 21
Interpret_innen:

Klaudia Tandl . Mezzosopran
Gisela Jöbstl . Klavier

Programm:

Margareta Ferek-Petrić: aus „Liederzirkus“ (2018)
Manuela Kerer: Alma Phantasien (2012)
Morgana Petrik: Minnelieder (2018)
Šimon Voseček: Lieder der Wehmut (2001)
sowie ausgewählte Lieder von Gustav Mahler

Karten

Eintritt: EUR 12 (regulär) / EUR 10 (ermäßigt) Kartenvorverkauf unter office@oegzm.at bis spätestens 16.10.2020 dringend empfohlen!

Eine Veranstaltung der ÖGZM


Categories
Konzert Musiktheater Presse

PRESSEECHO

Grafik: Atelier Olschinsky
Pressestimmen zur Oper »ELSA« in Wien

Sehr erfolgreich war das Operndebüt von Margareta Ferek-Petric, deren Werk ELSA nach einem Libretto von Irene Diwiak auf voller Linie überzeugen konnte. Einige Zitate aus den Pressestimmen:

Der Weg von Schnitzler zu Diwiak & Petric

Margareta Ferek Petric lieferte ein einstündiges Werk voll ironischer Verspieltheit und Lust  an der musikalischen Pointe ab. Sie hat vom bloßen Komponierhandwerk her einiges los, was sich in einer eindrucksvollen Choralsequenz zeigt, wenn von der Nonne Immaculata die Rede ist. […] Die „2. Runde“ des Kammeropern-Marathons ist sehr erfolgreich absolviert – sozusagen 12 von den 42 Marathon-Kilometern. Jubel und Bravi für einen starken Opernabend.

— Karl Masek, erschienen in:
Online Merker, 15.09.2020

Sieben in einem Herbst

Eine sehr gelungene Produktion, die ohne moralinsauren Zeigefinger auskommt und zugleich einen höchst vergnüglichen Abend bereitet.

— Michaela Preiner, erschienen in:
Europaean Cultural News, 26.09.2020


Categories
Ensemble Musiktheater Vokal

ELSA

Grafik: Atelier Olschinsky
14. / 15. / 16. / 17. September 2020 • 20.30 Uhr

sirene Operntheater präsentiert das Festival „Die Verbesserung der Welt“ – Uraufführung von 7 neuen Kammeropern. Im Rahmen dessen wird das Ensemble Zeitfluss unter der Leitung von Edo Micic die Premiere und drei Folgevorstellungen von „Elsa“, dem Operndebut von Margareta Ferek-Petric interpretieren.

Drei halbwüchsige Schüler wetten, wer von ihnen über die Ferien eine Frau dazu bringen wird, sich auszuziehen. Ein Foto soll es beweisen. Der verwöhnte Nicolas will diese Aufgabe wie gewohnt lösen – mit Geld. Er überredet die verschuldete Putzfrau Elsa, sich gegen Bezahlung vor ihm auszuziehen und fotografieren zu lassen. Eine moderne Paraphrase zu Schnitzlers Fräulein Else.

F23
Breitenfurter Straße 176, 1230 Wien
Interpret_innen:

Vladimir Cabak
Kevin Elsnig
Georg Klimbacher
Bärbel Strehlau
Solmaaz Adeli
Kristine Tornquist . Regie
Ensemble Zeitfluss
Edo Micic . Dirigent
Markus Liszt, Michael Liszt . Bühne und Requisite
Katharina Kappert . Kostüm
Edgar Aichinger, Vladi Tchapanov . Licht und Technik
Anna Dreo . Maske
Petra Giacalone, Benjamin McQuade . Korrepetition
Heidelinde Schuster . Regieassistenz
Roberta Cortese. Produktionsassistenz
Cornelius Burkert .Bühnenplanung
Katharina Hollerwöger . Dramaturgie und Übertitel
Robert Wildling . Notensatz
Katharina Hollerwöger . Dramaturgie u. Übertitel      
Jury Everhartz, Kristine Tornquist . Produktion u. Idee
Peter Landsmann, Paul Landsmann, L+L Viedeoprduktion OG, Tom Barcal, Alexander Lugmayr, Gary Maurer, Max Sperger, Erich Sperger . Team F23, sirene Operntheater . Videoproduktion
Armin Bardel, Andreas Friess . Fotografie

Programm:

Margareta Ferek-Petric (Musik), Irene Diwiak (Text): Elsa (UA)

Karten

Kartenbestellung unter oeticket.
Eine Veranstaltung des sirene Operntheater
in Kooperation mit Ensemble Zeitfluss und ÖGZM


Categories
Kammermusik Vokal

LIEDERABEND

—ABGESAGT WEGEN CORONAVIRUS—

Die Mezzosopranistin Klaudia Tandl und ihre Partnerin am Klavier, Gisela Jöbstl, haben bereits Preise bei internationalen Wettbewerben für Liedkunst gewonnen und sich einen Namen als Interpretinnen zeitgenössischen Liedschaffens gemacht. Im Rahmen zweier Vorstellungen gestaltet das Duo Liederzyklen von KomponistInnen der Gegenwart und Lieder von Gustav Mahler. Durch den Abend führt
Morgana Petrik.

Interpret_innen:

Klaudia Tandl . Mezzosopran
Gisela Jöbstl . Klavier

Programm:

Margareta Ferek-Petrić: aus „Liederzirkus“ (2018)
Manuela Kerer: Alma Phantasien (2012)
Morgana Petrik: Minnelieder (2018)
Šimon Voseček: Lieder der Wehmut (2001)
sowie ausgewählte Lieder von Gustav Mahler

Karten

Eintritt: VVK EUR 12 (regulär) / EUR 10 (ermäßigt) / Abendkasse: EUR 16
Kartenvorverkauf über oeticket.com
Ermäßigter Eintritt für Mitglieder der ÖGZM – Reservierung unter office@oegzm

Eine Veranstaltung der ÖGZM
in Zusammenarbeit mit Kulturbüro Weiz


Categories
Ensemble Konzert

IM ZEITFLUSS

Grafik: Atelier Olschinsky
Samstag • 11. November 2017 • 22.00 Uhr

Das Festival 54. Opatija Music Tribune ist im Rahmen des Kulturjahrs 2017 Österreich-Kroatien abermals Gastgeber des österreichischen Ensembles Zeitfluss, welches dort sein neuestes Programm mit zahlreichen Erstaufführungen präsentiert. Vor dem Konzert wird Margareta Ferek-Petric ein Komponistengespräch mit „Jahresregent“ Bernd Richard Deutsch führen.

HOTEL KVARNER, CRYSTAL HALL
51410 Opatija (Kroatien), Ulica Pava Tomasica 2
Interpret_Innen:

Ensemble Zeitfluss
Edo Micic . Dirigent

Programm:

Bernd Richard Deutsch: Mad Dog (2011)
Margareta Ferek-Petrić: Neues Werk (2017)
Peter Lackner: Neues Werk (2017)
Luigi Nono: Canti per 13 (1955)
Antonis Rouvelas: Neues Werk (2017)
Yulan Yu: Neues Werk (2017)

Karten:

Eintritt frei
Kontakt / Information:
E: marija.saraga@cantus.hr
T: +385 1 4825 367.

Eine Veranstaltung des Festivals
Opatija Music Tribune in Kooperation mit HDS,
ÖKF Zagreb, Die Andere Saite, ÖKB und ÖGZM im Rahmen des Kulturjahrs 2017 Österreich – Kroatien