Categories
Ensemble

IN SPIRITO MAHLER

—ABGESAGT WEGEN CORONAVIRUS—

Gustav Mahler steht als Komponist an der Schwelle zur Neuen Musik. Seine Instrumentations- kunst und die von ihm entwickelten klanglichen, formalen und kompositionstechnischen Innovationen wirken in das Musikschaffen der Gegenwart hinein. Der Geist Gustav Mahlers lebt auch in der heutigen Musik fort. In diesem Sinne erklingen im Rahmen dieses Konzerts vier innerhalb der letzten zehn Jahre entstandene Kompositionen österreichischer Prägung gemeinsam mit drei Liedern aus „Des Knaben Wunderhorn“ in einer modernen Bearbeitung für Ensemble.

Interpret_innen:

Georg Klimbacher . Bariton
Ensemble Zeitfluss
Edo Micic . Dirigent

Programm:

Alyssa Aska: arcanum (2019) for chamber ensemble
Christian Diendorfer: Hubano-Arien (2011) für Bariton und Ensemble
Gustav Mahler / Pierre Hoppé (Bearbeiter): aus „Des Knaben Wunderhorn“ (1887-91): Zu Straßburg auf der Schanz | Erinnerung | Hans und Grete
Dana Probst: Alba Carolina II (2020) für Ensemble (Uraufführung)
Christoph Renhart: Marley´s Ghost (2017/2020; Uraufführung der Fassung für Bariton und Ensemble)

Karten

Eintritt: EUR 17 (regulär) / EUR 9 (ermäßigt)
Kartenverkauf an der Abendkasse; Reservierung unter office[at]oegzm.at
Ermäßigter Eintritt für Mitglieder von ÖGZMÖKB und „die andere saite“ –
Reservierung unter office[at]oegzm.at bis spätestens 14.04.2020 erforderlich!

Eine Produktion von ÖGZM und Ensemble Zeitfluss
in Zusammenarbeit mit „die andere saite“ und ÖKB


Categories
Ensemble Konzert

MONDESTRUNKEN

Grafik: Atelier Olschinsky
Dienstag, 7. Oktober 2014 – 19.30 Uhr

Arnold Schönbergs »Pierrot Lunaire« ist eines der Meisterwerke des 20. Jahrhunderts, das auch heute noch Komponisten zu vokalen Neuschöpfungen zu inspirieren vermag. Dass es jedoch unzählige Mög-lichkeiten gibt, Text und Musik in Beziehung zu setzen, soll in einer Gegenüberstellung des Pierrot mit Uraufführungen deutlich werden. Instrumentale Werke bilden den Rahmen für diese Programmidee.

ARNOLD SCHÖNBERG CENTER
1030 Wien, Schwarzenbergplatz 6 (Eingang Zaunergasse 1)
Interpret_innen:

Ursula Langmayr . Sopran, Sprecherin | Alexander Kaimbacher . Tenor | Wolfgang Zuser . Flöte | Stefan Neubauer . Klarinette | Kaori Nishii . Klavier | Johannes Dickbauer . Violine | Wolfgang Panhofer . Violoncello | Gernot Schedlberger . Dirigent

Programm:

Arnold Schönberg: Dreimal sieben Gedichte aus Albert Girauds »Pierrot lunaire« op. 21 (1912)Christian Diendorfer: Xhosa (2014) für Violoncello und Klavier (Uraufführung)Jury Everhartz: Atlantis (2014) für Tenor und Ensemble (Uraufführung)Judit Varga: Speak Low (2014) für Tenor und Ensemble (Uraufführung)

Eine Veranstaltung der ÖGZMin Kooperation mit der cercle – konzertreihe für neue musik und dem Arnold Schönberg Center