Categories
Ensemble Kammermusik Konzert Solo

WIENER COLLAGE

Grafik: Atelier Olschinsky
Samstag 23. Mai 2015 • 16.00 Uhr

Der Fagottist Robert Gillinger und das Ensemble Wiener Collage
präsentieren eine bunte Programmcollage aus Werken vornehmlich in
Wien lebender bzw. wirkender Komponistinnen und Komponisten.

ALTE SCHMIEDE
1010 Wien, Schönlaterngasse 9
Interpret_innen:

Robert Gillinger . Fagott
Ensemble Wiener Collage:
Stefan Neubauer . Klarinetten
Robert Gillinger . Fagott
Alfred Melichar . Akkordeon
Christina Neubauer,
Bojidara Kouzmanova-Vladar . Violine
Rafal Zalech . Viola
Wolfgang Panhofer . Violoncello
Jaime Wolfson . Leitung

Programm:

Michael Amann: Atem der Statuen (2014) für Ensemble
(Uraufführung)
Johannes Berauer: Mizar A & B (2009) for bass clarinet,
bassoon and pre-recorded Human Beatbox
Violeta Dinescu: All‘ombra del tiempo (1995)
Martin Lichtfuss: K*tzbühel. Eine patriotische
Huldigung (2008)
Hossam Mahmoud: Streichquartett
(2014/15; Uraufführung)
Judith Unterpertinger: wallstudy III (2011)
für Fagott solo

Eine Veranstaltung der ÖGZM in Kooperation mit
dem EWC und dem Kunstverein Wien – Alte Schmiede.


Categories
Ensemble Konzert

ENSEMBLEKONZERT

Grafik: Atelier Olschinsky
Mittwoch, 14. Mai 2014 – 19.30 Uhr
ARNOLD SCHÖNBERG CENTER WIEN
1030 Wien, Schwarzenbergplatz 6 (Eingang Zaunergasse 1)
Interpret_innen:

Ensemble Reconsil:
Alexander Wagendristel . Flöten | Thomas Schön . Klarinetten | Kaori Nishii . Klavier | Bojidara Kouzmanova-Vladar . Violine | Julia Purgina . Viola | Maria Frodl . Violoncello | Roland Freisitzer . Dirigent

Programm:

Hannes Dufek: seelenfeld_palimpsest (2014) für Ensemble (Uraufführung)
Iván Eröd: Trio für Klarinette, Violine und Klavier op. 59 (1991)
Margareta Ferek-Petric: Neues Werk für Ensemble (Uraufführung)
Arturo Fuentes: Rincontri (2011) (Österreichische Erstaufführung)
Mirela Ivičević: Neues Werk für Ensemble (2014) (Uraufführung)
Arnold Schönberg: String Trio op. 45 (1946)
Kurt Schwertsik: Bagatellen für Klaviertrio in stark wechselnder Laune op. 36 (1979)

Eine Veranstaltung des Ensembles Reconsil in Kooperation mit dem Arnold Schönberg Center Wien und der ÖGZM


Categories
Ensemble Konzert

ÖSTERREICH – MAZEDONIEN

Grafik: Atelier Olschinsky
Minifestival 7. – 9. Juni 2013
Freitag 7. Juni – 19.30 Uhr
ENSEMBLEKONZERT

Im Rahmen des Minifestivals widmen sich das österreichische Ensemble Reconsil und das mazedonische Duo Vladimir Kostov & Marija Vrskova der Interpretation von zeitgenössischer Musik aus Österreich und Mazedonien, auf dessen Musikschaffen die ÖGZM in der gegenwärtigen Saison einen programmatischen Schwerpunkt setzt. Vice versa ist Österreich heuer Schwerpunkt-Land beim Festival „Days of Macedonian Music“ (März / April 2013). Im Zuge dieser beiden Festivals gelangen u.a. auch jene Werke österreichischer Provenienz zur Aufführung, die aus den Einsendungen für den „call for scores“ von der Jury ausgewählt wurden.

Off-Theater
1070 Wien, Kirchengasse 41
Interpret_innen:

Ensemble Reconsil
Alexander Wagendristel . Flöten | Thomas Schön . Klarinetten | Kaori Nishii . Klavier | Bojidara Kouzmanova-Vladar . Violine | Julia Purgina . Viola | Maria Frodl . Violoncello | Roland Freisitzer . Dirigent

Programm:

Mihailo Trandafilovski: Strike Flow (2011) für Ensemble
Dimce Nikoleski: Variations für Ensemble
Andrej Koroliov: Psychosis Beatdown (2012) für Klarinette/Bassklarinette und Klavier
Darija Andovska: Dormino
Alexander Wagendristel: Lepidopterus (2012) für Ensemble
Šimon Voseček: Astigmatismus (2013, Österreichische Erstaufführung)
Manuela Kerer: Oblio Risonante (2010) für Ensemble (Österreichische Erstaufführung)
Christian Minkowitsch: Der sechste Sinn (1994)

Eine Veranstaltung der ÖGZM in Zusammenarbeit mit der Composers Association of Macedonia (SOCOM).


Categories
Ensemble Konzert

ÖSTERREICH – MAZEDONIEN

Grafik: Atelier Olschinsky
Minifestival 7. – 9. Juni 2013
Sonntag 9. Juni -19.30 Uhr
ENSEMBLEKONZERT

Im Rahmen des Minifestivals widmen sich das österreichische Ensemble Reconsil und das mazedonische Duo Vladimir Kostov & Marija Vrskova der Interpretation von zeitgenössischer Musik aus Österreich und Mazedonien, auf dessen Musikschaffen die ÖGZM in der gegenwärtigen Saison einen programmatischen Schwerpunkt setzt. Vice versa ist Österreich heuer Schwerpunkt-Land beim Festival „Days of Macedonian Music“ (März / April 2013). Im Zuge dieser beiden Festivals gelangen u.a. auch jene Werke österreichischer Provenienz zur Aufführung, die aus den Einsendungen für den „call for scores“ von der Jury ausgewählt wurden.

Off-Theater
1070 Wien, Kirchengasse 41
Interpret_innen:

Ensemble Reconsil
Alexander Wagendristel . Flöten | Thomas Schön . Klarinetten | Kaori Nishii . Klavier | Bojidara Kouzmanova-Vladar . Violine | Julia Purgina . Viola | Maria Frodl . Violoncello | Roland Freisitzer . Dirigent

Programm:

Goran Nachevski: Neues Werk für Ensemble (Österreichische Erstaufführung)
Valentina Velkovska-Trajanovska: Step before the Darkness (2012)
Pande Shahov: Tremor (2012) für Ensemble (Österreichische Erstaufführung)
Aleksandar Pejovski: Monster Kids… in the secret laboratory for lullabies
Roland Freisitzer: 3rd Viola Concerto (2012)
Julia Purgina: Kammermusik II (2012) für Ensemble
Thomas Heinisch: Neues Werk für Ensembe (2013)
Jaime Wolfson: Neues Werk für Ensemble (2013)

Eine Veranstaltung der ÖGZM in Zusammenarbeit mit der Composers Association of Macedonia (SOCOM).


Categories
Kammermusik Konzert

INNER LANDSACPES

Grafik: Atelier Olschinsky
Dienstag, 07. Mai 2013 – 19.00 Uhr
Alte Schmiede
1010 Wien, Schönlaterngasse 9
Interpret_innen:

Ensemble Wiener Collage
Bojidara Kouzmanova-Vladar . Violine | Julia Purgina . Viola | Wolfgang Panhofer . Violoncello | Jaime Wolfson . Klavier, Dirigent

Programm:

Fritz Keil: free scales for amphion (2010) für Klavierquartett
Ludwig Nussbichler: Traumbildfragmente III für Violine und Klavier
Gabriele Proy: Violett für Klaviertrio
Periklis Liakakis: The inner landscape für Klavierquartett
René Staar: Morgengabe op. 14 Nr. 9 für Violoncello und Klavier
Gernot Schedlberger: Übermalung I op. 20 für Klaviertrio

Eine Veranstaltung der ÖGZM in Zusammenarbeit mit dem Kunstverein Wien – Alte Schmiede.