Categories
Ensemble Konzert Solo

HARMONIES – ORGEL & ENSEMBLE

Grafik: Atelier Olschinsky
DONNERSTAG, 29. JÄNNER 2015 – 19.30 Uhr

Die Orgel als Soloinstrument steht im Mittelpunkt dieses Konzerts des Ensembles »die reihe« unter Christian Muthspiel und dem in Wien le-benden und lehrenden italienischen Organisten Pier Damiano Peretti.

ORf RAdiOkuLTuRHAus, GROsseR sendesAAL
1040 Wien, Argentinierstraße 30a
 
Interpret_innen:

Pier Damiano Peretti . Orgel
Ensemble »die reihe«
Christian Mutspiel . Leitung

Programm:

Pier Damiano Peretti: Antifone (2013/14) für Ensemble und Orgel (Österreichische Erstaufführung): Bicinium – Capriccio – Interludium – Madrigale – Interludium 2 – Battaglia – Corale
Grzegorz Pieniek: Ins Unbekannte (2014) für Ensemble (Uraufführung)
Amir Safari: Anamorphic Prime (2014/2015) für Ensemble (Uraufführung)
Ernst Wally: Meditation (2009) für Orgel und fünf Instrumente
Gerhard E. Winkler: Anamorph VI (Charonskahn) für Orgel und Ensemble (2014; Uraufführung) Auftragswerk des Ensembles »die reihe«

Eintritt: EUR 17 regulär / EUR 12 ermäßigt Ermäßigter Eintritt für Mitglieder derÖGZM – Kartenreser-vierung bis 27.01.2015 unter office@oegzm.at erforderlich! Kartenvorverkauf ausschließlich über das RadioKulturhaus-Kartenbüro (im ORF-Shop) T: +43 1 50170 377 | E: radiokultur-haus@orf.a | W: radiokulturhaus.orf.at (Kartenbestellung online)

Eine Veranstaltung der ÖGZM in Kooperation mit dem Ensemble »die reihe« und dem ORF


Categories
Konzert Solo

CELLO REZITAL

Grafik: Atelier Olschinsky
Mittwoch, 7. Mai 2014 – 19.00 Uhr

Man kann sich die Frage stellen, weshalb heute noch Werke für Soloinstrumente komponiert und zur Aufführung gebracht werden, wo doch den Komponisten – etwa im Orchester oder im elektroakustischen Instrumentarium – klangliche Möglichkeiten zur Verfügung stehen, mit deren Vielfalt und Komplexität Solostücke niemals in Konkurrenz treten können. Dem möchte ich entgegen halten, dass ich als Interpret nirgendwo eine so intensive Kommunikation und Wechselwirkung mit dem Publikum erlebt habe wie bei meinen Konzerten mit zeitgenössischer Musik für Cello solo: Gerade die auf ein Minimum reduzierte Besetzung zwingt die Komponisten dazu, Werke zu schreiben, die in ihrer Ausdrucksqualität und Tonsprache die Notwendigkeit aufweisen, von Mensch zu Mensch nicht nur reproduziert, sondern wirklich interpretiert zu werden. (Tomasz Skweres)

ALTE SCHMIEDE
1010 Wien, Schönlaterngasse 9
Interpret_innen:

Tomasz Skweres . Violoncello

Programm:

Tomasz Skweres: Transformations (2011)
Gerald Resch: al fresco (2011)
Dana Probst: por ser (2013)
Tomasz Skweres: Verse (2009)
Grzegorz Pieniek: Enchanted Circle (2014) (Uraufführung)
Mateusz Ryczek: Hidden Light (2013)
Johannes Berauer: Chant No. 3 (2011)

Eine Veranstaltung der ÖGZM in Kooperation mit dem Kunstverein Wien – Alte Schmied.


Categories
Kammermusik Konzert Vokal

INS INNERE

Grafik: Atelier Olschinsky
Mittwoch 12. Juni 2013 – 19.30 Uhr
Musikverein Wien, Steinerner Saal
1010 Wien, Bösendorferstraße 12
Interpret_innen:

Ensemble Platypus:
Kaoko Amano . Sopran | Sieglinde Größinger . Flöte | Ryuta Iwase . Klarinetten | Marianna Oczkowska . Violine | Tomasz Skweres . Violoncello | Jaime Wolfson . Dirigent

Programm:

Hannes Dufek: void mechanics (2013) für Flöte, Klarinette, Violine und Violoncello (Uraufführung)
Jaime Wolfson: M-140 (Uraufführung)
Alexandra Karastoyanova-Hermentin: Kastena (2003) für Violine und Violoncello
Robert Kellner: Sutel (2009) für Sopran, Klarinette und Violine nach Mary Bautista
Herbert Lauermann: … ins Innere – 7 Sätze in unterschiedlicher Besetzung. Fassung für Flöte, Klarinette/Bassklarinette, Violine und Violoncello nach Ingeborg Bachmann (1997 / 2012)
Grzegorz Pieniek: Sommertraum für Flöte, Klarinette, Violine und Violoncello (Uraufführung)
Lukas Haselböck: Im Schmetterlingstal nach Gedichten von Inger Christensen (Uraufführung)