Categories
Ensemble Konzert

ENSEMBLEKONZERT

Grafik: Atelier Olschinsky
Freitag, 13. Dezember 2013 – 19.30 Uhr
Arnold Schönberg Center (Palais Fanto)
1030 Wien, Schwarzenbergplatz 6 (Eingang Zaunergasse 1)
Interpret_innen:

Ensemble Reconsil | Roland Freisitzer . Dirigent

Programm:

Julia Purgina: Vier Intermezzi (2013) für Klavier solo (Österreichische Erstaufführung)
Amir Safari: Unspoken (2013) für 6 Instrumente (Uraufführung)
Dietmar Schermann: Antares (2013) für 7 Instrumente (Uraufführung)
Arnold Schönberg: Klaviersuite op. 25 (1921-23)
René Staar: Trauermusik für Olof Palme op. 13a (1986) für Violine und 5 Instrumente
Alexander Wagendristel: Iconic Memory (2013) für Horn und 6 Instrumente (Uraufführung)

Eine Veranstaltung des Vereins Reconsil in Kooperation mit dem Arnold Schönberg Center Wien und der ÖGZM.


Categories
Ensemble Konzert

ENSEMBLEKONZERT

Grafik: Atelier Olschinsky
Freitag, 6. Dezember 2013 – 19.00 Uhr

Das 2012 gegründete MAX BRAND Ensemble möchte im Geiste des österreichischen Komponisten Max Brand innovative Kunst und neue musikalische Hörzugänge ermöglichen. Unter „Neuer Musik“ soll ein weites Spektrum musikalischer Ausdrucksformen verstanden werden: Verdichtete Klangsprache, erweitert um rhythmische Sprachen der Welt, parametrische und freie Improvisation, zeitgenössischen Jazz, elektronische Medien, Kommunikationsexperimente, unorthodoxe Instrumental- bzw. Vokalbesetzungen. Mit diesem Kanon an Möglichkeiten soll ein Forum für kompositorisches Quer-nach-vorne-Denken geboten werden.

Alte Schmiede
1010 Wien, Schönlaterngasse 9
Interpret_innen:

MAX BRAND Ensemble
Eberhard Reiter . Saxophone/Klarinetten | Joanna Lewis, Simon Frick . Violine | Martina Engel . Viola | Arne Kircher . Violoncello | Tibor Kövesdi . Kontrabass | Christoph Cech . Dirigent

Programm:

Richard Graf: Miroir (2012) für Altsaxophon, Violine, Viola, Violoncello, Kontrabass
Gerd Kühr: Con Sordino (1995/96) für zwei Violinen, Viola und Violoncello
Christoph Cech: Pendel (1992) für Bassklarinette
Judit Varga: Streichquartett Nr. 2 (2003)
Leo Brauneiss: Kykloi (2002/2012) für Klarinette, Streichquartett und Kontrabass
Sonja Huber: Fun-fare (2013) für Baritonsaxophon solo
Dieter Kaufmann: Tanger-String (2012) für Klarinette, Streichquartett und Kontrabass

Eine Veranstaltung der ÖGZM in Kooperation mit der INÖK und der Alte Schmiede.


Categories
Kammermusik Konzert

TRAUMPROTOKOLLE

Grafik: Atelier Olschinsky
Montag, 2. Dezember 2013 – 19.30 Uhr

Es ist seltsam, erstaunlich, ja verblüffend: 1912 schrieb Arnold Schönberg über „die Tatsache, daß ich viele meiner Lieder, berauscht von dem Anfangsklang der ersten Textworte, ohne mich auch nur im geringsten um den weiteren Verlauf der poetischen Vorgänge zu kümmern, ja ohne diese im Taumel des Komponierens auch nur im geringsten zu erfassen, zu Ende geschrieben und erst nach Tagen darauf kam, nachzusehen, was denn eigentlich der poetische Inhalt meines Liedes sei.“ Darüber hinaus gibt es jedoch unzählige weitere Möglichkeiten, Text und Musik indirekt oder direkt in Beziehung zu setzen – eine Vielfalt vokaler Konzeptionen, die in einer Gegenüberstellung eines Vokalwerks von Schönberg mit vokalen Uraufführungen deutlich werden soll. Uraufführungen instrumentaler Werke bilden den Rahmen für diese Programmidee.

Arnold Schönberg Center (Palais Fanto)
1030 Wien, Schwarzenbergplatz 6 (Eingang Zaunergasse 1)
Interpret_innen:

Alexander Kaimbacher . Tenor | Erich Kojeder . Posaune | Johannes Dickbauer . Violine | Gernot Schedlberger . Klavier

Programm:

Arnold Schönberg: Drei Lieder für tiefe Stimme und Klavier op. 48 (1933)
Dirk D‘Ase: Olive Tree (2013) für Violine und Klavier (Uraufführung)
Lukas Haselböck: Traumprotokolle (2013) nach Theodor W. Adorno für Tenor, Posaune, Violine und Klavier (Uraufführung)
Gernot Schedlberger: Mauthausen 2008, op. 33 (2013) für Tenor, Posaune und Klavier (Uraufführung)
Alexandra Karastoyanova-Hermentin: Neues Werk für Klavier solo (2013; Uraufführung)
Weitere Uraufführungen von Klaus Ager und Erin Gee

Eine Veranstaltung der cercle – Konzertreihe für neue Musik in Kooperation mit dem Arnold Schönberg Center Wien und der ÖGZM