Categories
Kammermusik Konzert

BOSKETT

Grafik: Atelier Olschinsky
Mittwoch 14. Oktober 2015 • 19.00 Uhr

Sabine Federspieler möchte die Blockflöte mit ihren vielfältigen Bauarten und spieltechnischen Möglichkeiten in der zeitgenössischen Musikszene präsentieren und neue Spielräume eröffnen. In diesem Sinne lädt sie regelmäßig Komponistinnen und Komponisten dazu ein, neue Werke für dieses Instrument zu schreiben – diesmal für die bereits vielfach bewährte Kombination mit Streichquartett.

ALTE SCHMIEDE,
1010 Wien, Schönlaterngasse 9
Interpret_innen:

Sabine Federspieler . Blockflöten
Koehne Quartett:
Joanna Lewis . Violine
Anne Harvey-Nagl . Violine
Lena Fankhauser . Viola
Melissa Coleman . Violoncello

Programm:

Viktor Fortin: Vier-Flöten-Quintett (2015, Uraufführung)
Manuela Kerer: Lf2 (2015; Uraufführung)
Roman Pawollek: When I was a shepherd (2014)
Julia Purgina: Neues Werk (Uraufführung)
Michael Wahlmüller: Boskett (2014)

Eine Veranstaltung der ÖGZMin Kooperation mit dem Kunstverein Wien.


Categories
Kammermusik Konzert

KOEHNE QUARTETT

Grafik: Atelier Olschinsky
Mittwoch, 3. Dezember 2014 – 19.00 Uhr

Das Koehne Quartett, 1987 gegründet von Joanna Lewis, zählt zu den überragenden Interpreten zeitgenössischer Musik in Mitteleuropa. Das Repertoire des Quartetts spannt einen großen musikalischen Bogen von klassischen Komponisten für Streichquartett bis zu Werken des 20. und 21. Jahrhunderts. Von Beginn an suchte das Quartett vor allem die enge Zusammenarbeit mit den Komponisten, deren Musik es spielt, um eine möglichst authentische und lebendige Interpretation ihrer Werke zu erreichen.

ALTE SCHMIEDE
1010 Wien, Schönlaterngasse 9
Interpret_innen:

KOEHNE Quartett:
Joanna Lewis . Violine
Anne Harvey-Nagl . Violine
Lena Fankhauser . ViolaJulia
Schreyvogl . Violoncello

Programm:

Francis Burt: 2. Streichqartett (1993/1994)
Richard Dünser: Elegie. An Diotima (1986/1993)
Herbert Grassl: 3. Streichqartett (2010/2011)
Georg Friedrich Haas: 2. Streichqartett (1997/1998)

Eine Veranstaltung der ÖGZM in Kooperation mit dem Kunstverein Wien – Alte Schmiede


Categories
Ensemble Konzert

ENSEMBLEKONZERT

Grafik: Atelier Olschinsky
Freitag, 6. Dezember 2013 – 19.00 Uhr

Das 2012 gegründete MAX BRAND Ensemble möchte im Geiste des österreichischen Komponisten Max Brand innovative Kunst und neue musikalische Hörzugänge ermöglichen. Unter „Neuer Musik“ soll ein weites Spektrum musikalischer Ausdrucksformen verstanden werden: Verdichtete Klangsprache, erweitert um rhythmische Sprachen der Welt, parametrische und freie Improvisation, zeitgenössischen Jazz, elektronische Medien, Kommunikationsexperimente, unorthodoxe Instrumental- bzw. Vokalbesetzungen. Mit diesem Kanon an Möglichkeiten soll ein Forum für kompositorisches Quer-nach-vorne-Denken geboten werden.

Alte Schmiede
1010 Wien, Schönlaterngasse 9
Interpret_innen:

MAX BRAND Ensemble
Eberhard Reiter . Saxophone/Klarinetten | Joanna Lewis, Simon Frick . Violine | Martina Engel . Viola | Arne Kircher . Violoncello | Tibor Kövesdi . Kontrabass | Christoph Cech . Dirigent

Programm:

Richard Graf: Miroir (2012) für Altsaxophon, Violine, Viola, Violoncello, Kontrabass
Gerd Kühr: Con Sordino (1995/96) für zwei Violinen, Viola und Violoncello
Christoph Cech: Pendel (1992) für Bassklarinette
Judit Varga: Streichquartett Nr. 2 (2003)
Leo Brauneiss: Kykloi (2002/2012) für Klarinette, Streichquartett und Kontrabass
Sonja Huber: Fun-fare (2013) für Baritonsaxophon solo
Dieter Kaufmann: Tanger-String (2012) für Klarinette, Streichquartett und Kontrabass

Eine Veranstaltung der ÖGZM in Kooperation mit der INÖK und der Alte Schmiede.