Categories
2020 Ensemble

RADIOSENDUNG

Grafik: Atelier Olschinsky
Montag • 29. Juni 2020 • 23:03 Uhr

Innovatives Lebenzeichen aktueller Musik
Das Ensemble Zeitfluss konzertiert zum 70. Geburtstag der ÖGZM

Am 29. Juni ab 23.03 Uhr gestaltet Gerhard Krammer in der Ö1-Sendereihe „Zeit-Ton“ eine Sendung zum Festkonzert „70 Jahre ÖGZM“. Beim Konzert, das am 19. Novembert 2019 im Wiener „reaktor“ stattfand, kamen Werke von Thomas Wally, Manuela Kerer, Judith Unterpertinger, Orestis Toufektsis, Simon Vosecek, Amit Weiner sowie ein neues Werk von Thomasz Skweres zur Aufführung. Drei der Werke wurden im Rahmen eines Call for Scores, der sich an alle ÖGZM-Mitglieder richtete, ausgewählt.

Radio Ö1, Zeit-Ton
Link zur Sendung
Interpret_innen:

Ensemble Zeitfluss
Edo Micic . Dirigent

Programm:

Mitschnitt des Festkonzerts „70 Jahre ÖGZM“

Link zur Sendung

Categories
2019 Ensemble

FESTKONZERT

Grafik: Atelier Olschinsky
Dienstag • 19. November 2019 • 19.30 Uhr

Anlässlich des 70. Gründungsjubiläums der ÖGZM interpretiert Zeitfluss, das Ensemble in Residence der ÖGZM, Werke ihrer Mit-glieder. Das Programm wird etwa zur Hälfte aus Stücken bestehen, die eine Jury aus den Einreichungen zum aktuellen Call for Scores der ÖGZM (siehe S. 6 – 7) auswählt. Die übrigen Werke des Abends stammen von Mitgliedern der mittleren bis jüngeren Generation, die sich im österreichischen Musikleben und darüber hinaus bereits erfolgreich etabliert haben.

REAKTOR
1170 Wien, Geblergasse 40
Interpret_innen:

Ensemble Zeitfluss . Kammerensemble
Edo Micic . Dirigent

Programm:

Amit Weiner: Rage against the Piano. Concertino for piano and ensemble
(2016; Austrian premiere)
Judith Unterpertinger: außen, von innen (2007)
Šimon Voseček: Islands (may content traces of Kiwi bird) (2013)
Manuela Kerer: zersplittern (2014/15) for ensemble
Thomas Wally: poème respirant (2014) for 15 instruments
Orestis Toufektsis: maskalda (2017) for seven musicians *
Tomasz Skweres: EVENT HORIZON (2019) for ensemble (world premiere) *
I, II, III, IV

Karten

Eintritt: EUR 17 (regulär) | EUR 9 (ermäßigt)
Kartenverkauf an der Abendkasse; Reservierung unter office@oegzm.at
Freier Eintritt für Mitglieder der ÖGZM – Reservierung per e-mail bis spätestens 15.11.2019 erforderlich!

Eine Veranstaltung der ÖGZM


Categories
2019 Colloquium

COMPOSER COLLOQUIUM

Grafik: Atelier Olschinsky
Donnerstag • 02. Mai 2019 • 18.15 Uhr

Dr. Amit Weiner (Jerusalem Academy of Music and Dance): „Between film music and contemporary concert music“

Internationally renowned Israeli composer and concert pianist Amit Weiner will present his works for the concert stage and his music for film and television. Working with leading orchestras and contemporary ensembles as well as with major labels such as Warner Music Group, his highly unique music crosses the boundaries between genres. Amit Weiner has made an international career as a composer and a concert pianist. His music has been performed at festivals and in concerts in China, Europe and all over the US, including New York‘s Carnegie Hall. His oeuvre includes over 50 chamber, vocal and orchestral works. Dr. Weiner also serves as a professor of composition and Head of the Cross-Disciplinary Composition Division at the Jerusalem Academy of Music and Dance. This presentation includes a performance by Amit Weiner of two pieces of his Anagram cycle of 12 pieces for solo piano (2012-14):

Anagram no. 1 – „Parallel Fifths in the Dark“

Anagram no. 2 – „Modal vs Whole Tones“

CARL VON OSSIETZKY UNIVERSITÄT
OLDENBURG, INSTITUT FÜR MUSIK
26111 Oldenburg , Ammerländer Heerstraße 114-118
Interpret_innen:

Amit Weiner . lecturer, piano

Programm:

Werke von Amit Weiner

Karten

Eintritt frei

Kontakt:
W: www.komponisten-colloquium.uni-oldenburg.de

An event promoted by the Music Institute at the Carl von
Ossietzky University Oldenburg in collaboration with ÖGZM within the framework of „Musik unserer Zeit“