Categories
Elektronik Ensemble Konzert Vokal

TRANSITION

Grafik: Atelier Olschinsky
Samstag • 21. April 2018 • 19.30 Uhr

Improvisation ist – ebenso wie der Einsatz von Live-Elektronik – ein Wesensmerkmal des MAX BRAND Ensembles. In diesem Sinne steht der Wechsel zwischen Komposition und Improvisation, aber auch zwischen verschiedenen Idiomen der zeitgenössischen Musik im Mittelpunkt dieses Programms, das seine Premiere im Dezember 2017 im Wiener Musikclub „Schwarzberg“ erlebt hatte.

FES TSAAL LANGENZERSDORF
2103 Langenzersdorf, Hauptplatz 9
Interpret_Innen:

Steven Scheschareg . Bariton
MAX BRAND Ensemble
Johannes Kretz . Live-Elektronik
Richard Graf . Leitung

Programm:

Ferdinand Weiss: Improvisation über Klangflächen (2011)
Maxim Seloujanov: Rynok (2017) mit Video und Anleitung
Morgana Petrik: funken. klagen (2017) für Bariton
und Ensemble; nach dem gleichnamigen Gedichtzyklus
von Dine Petrik
Max Brand: remixed & improvised
Johannes Kretz: T.T.T.T.T. (2014)
Richard Graf: Trane‘s Mode (2017) für Ensemble

Karten:

Eintritt: EUR 15 (regulär) / EUR 8 (ermäßigt)
Kartenverkauf an der Abendkassa
Ermäßigter Eintritt für Mitglieder von INÖK, ÖKB
und ÖGZM – um Reservierung bis 18.04.2018 unter
office@inoek.at wird ersucht!

Eine Zusammenarbeit von INÖK, ÖKB und ÖGZM


Categories
Elektronik Ensemble Konzert Vokal

TRANSITION

Grafik: Atelier Olschinsky
Dienstag • 06. Dezember 2017 • 19.30 Uhr

Improvisation ist – ebenso wie der Einsatz von Live-Elektronik – ein Wesensmerkmal des MAX BRAND Ensembles. In diesem Sinne steht der Wechsel zwischen Komposition und Improvisation, aber auch zwischen verschiedenen Idiomen der zeitgenössischen Musik im Mittelpunkt dieses Programms.

SCHWARZBERG
1040 Wien, Schwarzenbergplatz 10
Interpret_Innen:

Steven Scheschareg . Bariton
MAX BRAND Ensemble
Johannes Kretz . Live-Elektronik
Richard Graf . Leitung

Programm:

Ferdinand Weiss: Improvisation über Klangflächen (2011)
Maxim Seloujanov: Rynok (2017) mit Video und Anleitung
Morgana Petrik: funken. klagen (2017) für Bariton
und Ensemble; nach dem gleichnamigen Gedichtzyklus
von Dine Petrik
Max Brand: remixed & improvised
Johannes Kretz: T.T.T.T.T. (2014)
Richard Graf: Trane‘s Mode (2017) für Ensemble

Karten:

Eintritt: EUR 15 (regulär) / EUR 8 (ermäßigt)
Kartenverkauf an der Abendkassa
Ermäßigter Eintritt für Mitglieder von INÖK, ÖKB
und ÖGZM.

Eine Zusammenarbeit von INÖK, ÖKB und ÖGZM


Categories
Ensemble Konzert

ZONE EXPÉRIMENTALE

Grafik: Atelier Olschinsky
donnerstag, 12. März 2015 – 19.30 Uhr

Im Rahmen eines Austauschkonzerts zwischen der Musik-Akademie Basel und der Wiener Musikuniversität wurde ein Programm konzi-piert, das zu gleichen Teilen aus zeitgenössischen Werken Schweizer und österreichischer Provenienz besteht. Es ergibt sich ein ausgewogener Spannungsbogen aus Musikstücken aufstrebender wie auch bereits arrivierter Komponistinnen und Komponisten beider Länder.

MdW, fAnnY HenseL-sAAL
1030 Wien, Anton-von-Webern-Platz 1
 
Interpret_innen:

Ensemble zone expérimentale:
Delphine Grataloup . Flöte | Mariella Bachmann . Klarinette | Pedro Camara Toldos . Saxophon | Kevin Austin . Posaune | Joao Pacheco . Schlagwerk |Haize Lizarazu . Klavier | Marie-Andrée Joerger . Akkordeon | Hannah Walter . Violine, Viola | Moritz Kolb . Violoncello | Marcus Weiss . Leitung

Programm:

Georg Friedrich Haas: Sextett (1992/96)
Dieter Ammann: Aprés le silence (2004/2005)
Veronika Simor: Trio für Flöte, Klarinette und Akkordeon (2014; Uraufführung)
Lukas Neudinger: Quartett für Flöte, Geige, Akkordeon und Posaune (2014; Uraufführung)
Michael Pelzel: Blue and monochrome (2009) Martin Jaggi: Strata (2010/11)

Kartenreservierung: office@oegzm.at

Eine Veranstaltung der ÖGZM in Kooperation mit der Musik-Akademie Basel und der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien


Categories
Kammermusik Konzert

KONZERT DER JUBILARE

Grafik: Atelier Olschinsky
Mitte Juni 2013

Termin / Konzertort auf www.komponistenbund.at

Interpret_innen:

Bläserquintett der Wiener Symphoniker:
Jasmine Choi . Flöte | Paul Kaiser . Oboe | Alexander Neubauer . Klarinette | Gergely Sugár . Horn | Robert Gillinger . Fagott

Programm:

Heinrich Gattermeyer: Tafelmusik (1981)
Fridolin Dallinger: Suite Nr. 2 für Bläserquintett (1977)
Ferdinand Weiss: Trio für Flöte, Klarinette und Fagott (Uraufführung)
Heinz Kratochwil: Vergnügliche Kurzgeschichten op. 133 (1981/2013, Fassung für Holzbläserquintett von Morgana Petrik)
Ferdinand Weiss: Intermezzo für Bassklarinette und Fagott (Uraufführung)
Robert Schollum: Fünf Stücke für Bläserquintett op. 83 (1970/71)

Eine Veranstaltung des Österreichischen Komponistenbundes (ÖKB) in Zusammenarbeit mit der ÖGZM.