Categories
2017 Elektronik Ensemble Vokal

PHACE | EIS

Grafik: Atelier Olschinsky
Mittwoch • 15. November 2017 • 19.30 Uhr

Der neue Zyklus von PHACE steht unter dem Motto „Transience“ – das Vergängliche ist hier assoziativer Gedankenspielraum für Musik. Das zunehmende Zerbrechen der polaren Eiskappen, bildgewaltige Zeilen über Tod und Freundschaft von Christoph Ransmayr, die Schrecken des Eises und der Finsternis und ein singulärer gewaltiger Blitz- und Donnerschlag als Inspriationsquellen bei Tristan Murail und in den neuen Werken von Gerhard E.Winkler und Christof Dienz.

WIENER KONZERTHAUS, BERIO-SAAL
1030 Wien, Lothringerstraße 20
Interpret_Innen:

Mira Lu Kovacs . Stimme
Walter Seebacher . Klarinette
Mathilde Hoursiangou . Klavier, Sampler
Alfred Reiter . electronics, sound design
Johannes Schütt . Klangregie
Ensemble PHACE
Joseph Trafton . Dirigent

Programm:

Christof Dienz: Neues Werk (2017) für Stimme, Klarinette, verstärktes Ensemble und performative
Elektronik (Uraufführung). Ein Auftragswerk von PHACE & ORF musikprotokoll im steirischen herbst
Gerhard E. Winkler: Anamorph X (Packeis-Istanpittas) für Klavier / Sampler und Ensemble
(2017; Uraufführung).
Ein Auftragswerk von PHACE und Wien Modern
Tristan Murail: Liber Fulguralis (2008) für Ensemble und Elektronik
Alexander Stankovski: In diesem Augenblick. Szenisches Hörspiel nach einem Text von Xaver Bayer für Sprecher, Ensemble und verräumlichte Zuspielungen (2017; Uraufführung)

Karten:

Kartenverkauf ausschließlich über das Wiener Konzerthaus:
T: +43 1 242002
E: ticket@konzerthaus.at
W: www.konzerthaus.at

Eine gemeinsame Produktion von Wien Modern, PHACE und Wiener Konzerthaus in Kooperation mit ORF-Ö1, ICST Zürich und ÖGZM


Categories
2016 Ensemble Konzert

IM ZEITFLUSS

Grafik: Atelier Olschinsky
Dienstag 25. Oktober 2016 • 19.30 Uhr

Das Grazer Ensemble Zeitfluss hat sich seit seiner Gründung im Herbst 2003 weit über die Landes- und Bundesgrenzen hinaus als hoch geschätztes Spezialensemble für Neue Musik etabliert. Zeitfluss ist viel daran gelegen, die spannende Entwicklung der zeitgenössischen Musik und ihre – der breiten Öffentlichkeit zumeist verborgene – Schönheit hörbar zu machen. Weitere Zielsetzungen bestehen darin, vergessene, unbekannte und wenig gespielte Musik des 20. Jahrhunderts zur Aufführung zu bringen, und den Nachwuchs durch Vergabe von Kompositionsaufträge zu fördern.

NEUER KONZERTSAAL
1030 Wien, Rennweg 8
Interpret_innen:

Ensemble Zeitfluss
Edo Micic . Dirigent

Programm:

Daniel Moser: Neues Werk (2016)
Elisabeth Harnik: Klopotec (2015) für sechs Instrumente
Mirela Ivicevic: S. sucht / This is a love song (2014)
Anselm Schaufler: Via (2005)
Gerald Resch: Antipoden (2012)
Bruno Maderna: Sonata per un satelite (1969)
Tristan Murail: Paludes (2011)

Eintritt: EUR 10,- (regulär) / EUR 5,- (ermäßigt)
Kartenverkauf an der Abendkasse; Reservierung unter office@oegzm.at

Eine Zusammenarbeit von ÖGZM und Ensemble Zeitfluss


Categories
2016 Ensemble Konzert

IM ZEITFLUSS

Grafik: Atelier Olschinsky
Dienstag 25. Oktober 2016 • 19.30 Uhr

Das Grazer Ensemble Zeitfluss hat sich seit seiner Gründung im Herbst 2003 weit über die Landes- und Bundesgrenzen hinaus als hoch geschätztes Spezialensemble für Neue Musik etabliert. Zeitfluss ist viel daran gelegen, die spannende Entwicklung der zeitgenössischen Musik und ihre – der breiten Öffentlichkeit zumeist verborgene – Schönheit hörbar zu machen. Weitere Zielsetzungen bestehen darin, vergessene, unbekannte und wenig gespielte Musik des 20. Jahrhunderts zur Aufführung zu bringen, und den Nachwuchs durch Vergabe von Kompositionsaufträge zu fördern.

Großer Minoritensaal
8020 Graz, Mariahilferplatz 3
Interpret_innen:

Ensemble Zeitfluss
Edo Micic . Dirigent

Programm:

Daniel Moser: Neues Werk (2016)
Elisabeth Harnik: Klopotec (2015) für sechs Instrumente
Mirela Ivicevic: S. sucht / This is a love song (2014)
Anselm Schaufler: Via (2005)
Gerald Resch: Antipoden (2012)
Bruno Maderna: Sonata per un satelite (1969)
Tristan Murail: Paludes (2011)

Eintritt: EUR 10,- (regulär) / EUR 5,- (ermäßigt)
Kartenverkauf an der Abendkasse; Reservierung unter office@oegzm.at

Eine Zusammenarbeit von ÖGZM und Ensemble Zeitfluss