Categories
Konzert Solo

SOLORECITAL Eduard Lanner

TAGE DER NEUEN KLAVIERMUSIK GRAZ

Tage der neuen Klaviermusik Graz
Grafik: Christoph Renhart
Freitag, 11. Juni • 19.30 Uhr

Der steirische Pianist Eduard Lanner tritt als Solist, Kammermusiker und Klavierbegleiter auf internationalen Konzertbühnen wie auch in Rundfunk und Fernsehen in Erscheinung. Neue Musik war ihm stets ein Herzensanliegen: Er hat eine Fülle von Gegenwartsmusik zur Ur- und österreichischen Erstaufführung gebracht und auf mehreren CDs eingespielt. Anlässlich der Tage der Neuen Klaviermusik gestaltet Lanner ein Programm mit ausgewählten Solostücken, deren Schöpfer der Österreichischen Gesellschaft für zeitgenössischen Musik angehören. Alle Infos zum Konzert und Festivalprogramm finden Sie ferner unter: https://festival.oegzm.at/#programm

KULTUM, Kulturzentrum bei den Minoriten
8020 Graz, Mariahilferplatz 3
Interpret_innen:

Eduard Lanner . Klavier

Programm:

Benedikt Burghardt: 4 Klavierstücke *

Richard Graf: Sister (2004)

Richard Heller: Klavierstück 1976

Marko Markuš: Virage *

Daniel Moser: Angry Birds *

Gerhard Präsent: Five Dedications *

Amir Safari: Abandoned II

Dietmar Schermann: …mi ricordo che…

Ming Wang: aus: Alpenlegenden (2015)

* ausgewählt im Rahmen eines Call for Scores der ÖGZM

Karten: tickets@kultum.at (Voranmeldung erforderlich!)

Eine Veranstaltung der ÖGZM in Kooperation mit KULTUM im Rahmen des Festivals TAGE DER NEUEN KLAVIERMUSIK

Bitte beachten Sie zu Ihrem und unserem Schutz die Corona-Maßnahmen bei Veranstaltungen


Categories
Ensemble Konzert

CANTUS ENSEMBLE

Grafik: Atelier Olschinsky
Mittwoch • 15. November 2017 • 19.30 Uhr

Das 2001 gegründete Cantus Ensemble war Kroatiens erstes explizites Spezialensemble für Neue Musik, und als solches lange Zeit hindurch Ensemble in residence beim Festival Musikbiennale Zagreb. Seither hat Cantus sich sehr erfolgreich in der nationalen wie auch internationalen Szene etabliert. Der Klangkörper hat u.a. seinen eigenen regelmäßigen Konzertzyklus an der renommierten Vatroslav Lisinski Concert Hall in Zagreb.

HAYDN-SAAL DER MDW
1030 Wien, Anton-von-Webern-Platz 1
Interpret_Innen:

Cantus Ensemble
Berislav Šipuš . Dirigent

Programm:

Ana Horvat / Lightune. G (Bojan Gagić, Miodrag Gladović): Miramar AC (2016) for solar panels, electronics and and ensemble )
Mirela Ivičević: Dominosa Octarine (2010) for solo flute and ensemble
Marko Markuš: new piece (2017) for ensemble and electronics
Alexandra Karastoyanova-Hermentin: Galechri (2007) for 9 instruments
Dubravko Palanović: Mosaique (2009) for 9 instruments

Karten:

Eintritt frei
Platzreservierung (empfohlen) unter: office@oegzm.at
Eine Veranstaltung der ÖGZM
in Kooperation mit Cantus Ensemble, HDS, MDW,
ÖKF Zagreb und ÖKB im Rahmen des Kulturjahrs
2017 Österreich – Kroatien


Categories
Ensemble Konzert

CANTUS ENSEMBLE

Grafik: Atelier Olschinsky
Samstag • 11. November 2017 • 18.00 Uhr

Das 2001 gegründete Cantus Ensemble war Kroatiens erstes explizites Spezialensemble für Neue Musik, und als solches lange Zeit hindurch Ensemble in residence beim Festival Musikbiennale Zagreb. Seither hat Cantus sich sehr erfolgreich in der nationalen wie auch internationalen Szene etabliert. Der Klangkörper hat u.a. seinen eigenen regelmäßigen Konzertzyklus an der renommierten Vatroslav Lisinski Concert Hall in Zagreb.

HOTEL KVARNER, CRYSTAL HALL
51410 Opatija (Kroatien), Ulica Pava Tomasica 2
Interpret_Innen:

Cantus Ensemble
Berislav Šipuš . Dirigent

Programm:

Ana Horvat / Lightune. G (Bojan Gagić, Miodrag Gladović): Miramar AC (2016) for solar panels, electronics and and ensemble )
Mirela Ivičević: Dominosa Octarine (2010) for solo flute and ensemble
Marko Markuš: new piece (2017) for ensemble and electronics
Alexandra Karastoyanova-Hermentin: Galechri (2007) for 9 instruments
Dubravko Palanović: Mosaique (2009) for 9 instruments

Karten:

Eintritt frei
Kontakt / Information:
E: marija.saraga@cantus.hr
T: +385 1 4825 367

Eine Veranstaltung der Opatija Music Tribune in Kooperation mit Croatian Composers‘ Society (HDS), Österreichisches Kulturforum Zagreb (ÖKF) und ÖGZMim Rahmen des Kulturjahrs 2017 Österreich – Kroatien