Categories
Elektronik Kammermusik Konzert

ELEKTROMOBILIS

Grafik: Atelier Olschinsky
Sonntag, 30. November 2014 – 19.30 Uhr

In Fortführung des cercle-Elektronikschwerpunkts bietet dieses Konzert eine bunte Mischung von Elektronik- und Instrumentalwer-ken arrivierter und junger KomponistInnen in der bereits mehrfach bewährten Klangmischung Saxophon + Elektronik. Die Mehrzahl die-ser Werke wurde eigens für die cercle – konzertreihe für neue musik, eine 2010 von Gernot Schedlberger und Lukas Haselböck gegründete, nach allen Seiten hin offene Plattform für neuestes Musikschaffen, komponiert.

OFF-THEATER, BLAUER SAAL
1070 Wien, Kirchengasse 41
Interpret_innen:

Mobilis Quartett:
Michael Krenn . Sopransaxophon
Janez Ursej . Altsaxophon
Yukiko Iwata . Tenorsaxophon
Goran Jurkovic . Baritonsaxophon
Wolfgang Musil . Elektronik

Programm:

Simeon Pironkoff: Natürliche Mängel (2012) für Saxophonquartett
Alessandro Batticci: L‘Orologio di L. Carroll (2014) für Saxophonquartett und Elektronik (Uraufführung)
Neue Werke von Katharina Klement, Matthias Kranebitter, Igor Lintz-Maues und Fernando Riederer

Eine Veranstaltung der cercle – Konzertreihe für neue Musik in Kooperation mit der ÖGZM


Categories
Ensemble Konzert

SELBSTWÄRTS

Grafik: Atelier Olschinsky
Donnerstag, 20. November 2014 – 19.30 Uhr

Weberns expressive Vier Stücke op. 7, in denen der Komponist erstmals sein Streben nach äußerster Konzentration in Substanz und Form verwirklicht, und Pärts spirituell geprägte Komposition Fratres, deren streng reduziertes musikalisches Material sich aus einer einzigen „Keimzelle“ entwickelt, geben diesem Konzert seinen idellen Rahmen. Bei aller Verschiedenartigkeit ihrer kompositorischen Ausformung ist diesen beiden faszinierenden Stücken doch die Intensivierung des Ausdrucks bei strikter Beschränkung auf das Wesentliche gemeinsam. Dieses Phänomen zeigt sich auch in den Werken der Zeitgenossen Stankovski – er nennt es „Immanenz“ – und Sterk, der seine Kom-positionen als sorgfältige Protokolle eines langsamen Wahrnehmens dessen sieht, was aus der inneren Stille entsteht

OFF-THEATER, BLAUER SAAL
1070 Wien, Kirchengasse 41
Interpret_innen:

ensemble xx. jahrhundert
Peter Burwik . Dirigent

Programm:

Alexander Stankovski: Spiegel – Maske – Gesicht (1977/2011)
Anton von Webern: Vier Stücke für Geige und Klavier op. 7 (1910/1914)
Norbert Sterk: Neues Werk für Ensemble (2014)
Arvo Pärt: Fratres (1977/2007); (Fassung für Kammerorchester)

Eintritt: EUR 15 regulär / EUR 9 ermäßigt, Ermäßigter Eintritt für Mitglieder der ÖGZM – Kartenreservierung bis 10.11. 2014 unter office@oegzm.at erforderlich! Kartenverkauf an der Abendkassa; Allgemeine Reservierung unter: exxj@aon.at

Eine Veranstaltung des ensembles xx. jahrhundert in Kooperation mit der ÖGZM und dem Österreichischen Komponistenbund – Mit freundlicher Förderung der Ernst von Siemens – Musikstiftung