Categories
Konzert Solo

SOLORECITAL Kim / Molnar

02. Juni 2023 • Tage der neuen Klaviermusik Graz • Eunhye Kim, Sztella Molnár – Klavier • Werke von Amann, Friedrich, Harnik, Karastoyanova-Hermentin, Moser, Stankovski und Weiner

Diesen Artikel teilen:

TAGE DER NEUEN KLAVIERMUSIK GRAZ

Freitag, 02. Juni • 19.30 Uhr

Ein facettenreiches Programm, in dem Eunhye Kim und Sztella Molnár die vielseitigen Zugänge und Kompositionsweisen zeitgenössischer Klaviermusik beleuchten, bildet den musikalischen Auftakt der Zweiten Tage der Neuen Klaviermusik. Sztella Molnár, die Gewinnerin des Interpretationswettbewerbs der Tage der Neuen Klaviermusik 2021, ist zu unserer Freude auch bei der zweiten Auflage des Festivals dabei. Mit Eunhye Kim steht ihr eine absolute Spezialistin für Neue Klaviermusik zur Seite. Nach ihrem Klavierstudium in Wien widmete sie sich in Graz mit dem Studiengang für die Aufführungspraxis zeitgenössischer Musik der Interpretation junger Musikformen, sowohl solistisch als auch im Ensemble.
Nähere Informationen zu den Tagen der Neuen Klaviermusik 2023 finden Sie hier

KULTUM, Großer Minoritensaal
8020 Graz, Mariahilferplatz 3
Interpret_innen:

Eunhye Kim . Klavier
Sztella Molnár . Klavier

Programm:

Michael Amann: Talisman (2019)*
Siegfried Friedrich: Structures, Réminiscenses et Ghirlandes II (2008)*
Elisabeth Harnik: Of all stars the most beautiful (2018)
Alexandra Karastoyanova-Hermentin: Lintarys (2012)
Daniel Moser: Schallschatten –
image acoustique 4 (2015)*
Alexander Stankovski: Traumprotokoll (2014)*
Amit Weiner: Anagram no. 4: “Snow in Jerusalem –
Etude for the Little Finger” (2016)

* Jury-Auswahl aus den Einreichungen zum letzten Call for Works der ÖGZM

Karten, Platzreservierung: office@kultum.at

Eine Veranstaltung der ÖGZM in Kooperation mit KULTUM im Rahmen des Festivals TAGE DER NEUEN KLAVIERMUSIK


Diesen Artikel teilen: