Autoren / Komponisten / Musikverleger (AKM) Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur (BMUK) Bundesministerium für Wissenschaft und Forschung (BMWF) Österreichische Interpretengesellschaft (ÖSTIG) Kulturabteilung der Stadt Wien (MA 7) Soziale und kulturelle Einrichtungen der austro mechana
Freitag
12. April 2019

BALDUIN SULZER VERSTORBEN

Mit tiefem Bedauern geben wir bekannt, dass unser Mitglied Balduin Sulzer am 10. April 2019 verstorben ist.

Balduin Sulzer wurde 1932 im oberösterreichischen Großraming geboren. Nach dem Eintritt ins Zisterzienserstift Wilhering bei Linz studierte er Theologie, Philosophie sowie Kirchenmusik und die Lehramtsfächer Musik und Geschichte in Linz, Wien und Rom. 1955 wurde er im Linzer Mariendom zum Priester geweiht.

1974 gründete er das Linzer Musikgymnasium. Zu seinen wichtigsten Schülern zählen u.a. der Stardirigent Franz Welser Möst, die Sopranistin Anna Maria Pammer oder der Tenor Kurt Atzesberger. In der Funktion als Leiter dieser Institution gründete er auch den international beachteten Mozart Chor Linz und das Linzer Jeunesse Orchester. Zudem war Sulzer von 1981 bis 1986 Domkapellmeister in der Linzer Kathedrale.

Neben allen diesen Tätigkeiten war er auch ein vielbeachteter und geschätzter Kritiker bei der Kronen Zeitung. Balduin Sulzers Werkverzeichnis umfasst 420 Opera unterschiedlichster Gattungen. Darunter befinden sich u.a. drei Opern, eine Passion, neun Sinfonien, zwölf Instrumentalkonzerte und eine Vielzahl an Liedern, Chorwerken und Kammermusikstücken.

Das Requiem für den großen oberösterreichischen Komponisten findet am Dienstag, 23. April 2019 um 14.00 in der Stiftskirche Wilhering statt.

Michael Wahlmüller & der Vorstand

VERANSTALTUNGS-
KALENDER

HOME . IMPRESSUM . Österreichische Gesellschaft für zeitgenössische Musik . Ölzeltgasse 4/5 . 1030 Wien