Autoren / Komponisten / Musikverleger (AKM) Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur (BMUK) Bundesministerium für Wissenschaft und Forschung (BMWF) Österreichische Interpretengesellschaft (ÖSTIG) Kulturabteilung der Stadt Wien (MA 7) Soziale und kulturelle Einrichtungen der austro mechana
Freitag
01. Februar 2018

EDITORIAL

LIEBE MUSIKFREUNDE,

willkommen zur zweiten Hälfte der Saison 2017/18, die mit zahlreichen Neuigkeiten und Premieren aufwarten kann!
EDITORIAL
Foto: ©Stefanie Luger/ÖGZM

Am Beginn der diesjährigen Konzerttätigkeit steht die zweite Ausgabe des Konzerts TRANSITION im  niederösterreichischen Langenzersdorf: Das MAX BRAND Ensemble interpretiert ein Programm, in dessen Zentrum die Wechselwirkung zwischen Komposition und Improvisation steht.

Hiermit gelangen wir bereits zu den Neuigkeiten dieses Frühjahrs: Zum einen hat die ÖGZM die Formation Zeitfluss als Ensemble in Residence engagiert, die als solches dem Ensemble »die reihe« nachfolgt. "Zeitfluss" widmet sich vor allem der Interpretation des aktuellen Musikschaffens, insbesondere aber auch von unbekannten und wenig gespielten Werken des 20. Jahrhunderts. Wir freuen uns auf eine spannende und fruchtbare Zusammenarbeit mit diesem exzellenten Klangkörper!

Zum anderen feiern in diesem Frühjahr zwei von der ÖGZM initiierte Veranstaltungsreihen ihre Premiere, nämlich die Elektronik plus-Konzertreihe CROSSTALKS, die fortan regelmäßig stattfinden wird, und NODES | KESHARIM, ein langfristiges Austauschprojekt zwischen ÖGZM und Israel Composers´ League (ICL), das im Mai mit einer Reihe von vier Konzerten in Graz, Wien, Tel Aviv und Jerusalem an den Start geht.
Die Grazer Vorstellungen beider Konzertreihen werden übrigens im Rahmen des jüngst aus der Taufe gehobenen Musikfestivals tonraum21 ‒ eine Initiative des Kulturzentrums bei den Minoriten Graz ‒ stattfinden.

Und schließlich wird die ÖGZM im Rahmen des Festivals Aspekte Salzburg heuer erstmals mit dem renommierten österreichischen ensemble für neue musik (oenm) für ein Portrait des Komponisten Herbert Grassl kooperieren.   

Wir wünschen viel Freude mit den aktuellen Veranstaltungen der ÖGZM und freuen uns auf Ihren Besuch!

Morgana Petrik (Präsidentin)
und das ÖGZM-Team

Sie finden die ÖGZM, deren Aktivitäten sowie allfällige Programmänderungen auch auf unserer Website www.oegzm.at
sowie auf Facebook und youtube

VERANSTALTUNGS-
KALENDER

HOME . IMPRESSUM . Österreichische Gesellschaft für zeitgenössische Musik . Ölzeltgasse 4/5 . 1030 Wien